Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Wasserkraftwerks-Besichtigung Pucking

Geschrieben von Reinhard Lorenz OE5RLN.

Am 19. Oktober 2013 besuchten ca. 25 OM's das Traun-Wasserkraftwerk Pucking. Ermöglicht wurde dies durch unseren OM Roland, OE5VEN, dessen QRL in diesem Kraftwerk schon seit Jahren auf seiner Tagesordnung steht.

An dieser Stelle möchten wir uns auch gleich bei Roland, OE5VEN herzlich bedanken, der diese sehr interessante Besichtigung organisiert hat!

Pünktlich am Samstag den 19. Oktober um 13:15 Uhr trafen wir uns beim Wirt in Geiersberg und fuhren anschließend im Konvoi geführt von "Rolands besserer Hälfte" Jutta, OE5JEP zum Kraftwerk Pucking. Wir wurden sehr freundlich empfangen von Roland und einem bereits pensionierten Experten des Kraftwerks, der sich extra für uns Zeit nahm.

Die Führung begann im Aussenbereich, wo wir das wegen der aktuellen Revision abgesenkte Staubecken besichtigten. Weiters besichtigten wir ein massives Gerät zum Säubern des Staubeckens, wo Roland, OE5VEN wenn er zwischendurch nicht zu sehr im Stress ist auch mal QRV ist.

Nun gings etliche Stockwerke tiefer in das Herz des Kraftwerks, wo wir die modernste Technik bewundern durften. Das Kraftwerk ist zwar schon gut 30 Jahre alt (Baujahr 1982), aber die Technik wurde ständig auf neuesten Stand getrimmt. Wir bewunderten die Steuerungstechnik, die vielen mechanischen Komponenten und vor allem die Turbinen, die momentan wegen der Revision zugänglich sind.

Alle OM's waren wirklich fasziniert von dieser umweltfreundlichen Energie-Erzeugungsanlage!

Der Eigentümer, die Energie-AG hat uns ersucht keine Fotos vom Inneren des Kraftwerks zu veröffentlichen, daher sind diesem Bericht nur Fotos vom äußerem Bereich des Kraftwerks beigefügt.

Hier sind dennoch öffentlichen Daten und Links:

Bei Volllast laufen hier 220 Kubikmeter Wasser/Sekunde durch, bei einer Generatorleistung von 24 Megawatt.
An den Kaplan-Turbinenschaufeln werden derzeit Auftragsschweißungen durchgeführt, wo Material aufgetragen wird, das durch die „Kavitation“ sich abgebaut hat.

Auch der ruhende Generatorteil mit seinen gewaltigen Wicklungen, Polschuhen, Gleitlagern ist sehenswert.
Die Stromerzeugung erfolgt durch zwei Drehstrom-Synchrongeneratoren mit je 26.000kVA Scheinleistung, die in Schirmbaumweise mit statischer Erregung ausgeführt wird.
Die Einspeisung und Synchronisierung auf das allgemeine Stromversorgungs-Netz erfolgt über die 110 KV Leitung vom Umspannwerk Linz-Wegscheid.
 

Links:

http://www.energieag.at/eag_at/resources/339536979223644121_326146423269453650_4r6MQyfy.pdf
http://www.traun.at/system/web/news.aspx?bezirkonr=0&menuonr=218588977&detailonr=224329854

http://www.energieag.at/eag_at/page/339536979223644121_593479839214310582
~593479957594347132_268873189032689030,de.html

  • Gruppenfoto_Pucking
  • IMG_1856
  • IMG_1859