Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Amateurfunk Infoabend

Geschrieben von Jürgen Hell OE5HEL. Veröffentlicht in Ausbildungs News

Am Samstagabend, 04. Jänner 2013 fand im Gasthaus Mayr in Geiersberg ein Informationsabend zum Thema Amateurfunk statt.

Der Obmann der Ortsgruppe Ried/ Grieskirchen und Ausbildungsleiter, Karl Feichtenschlager OE5FKL referierte über die Möglichkeiten und Aufgaben des Amateurfunks. Die verschiedenen Betriebsarten und die Technik die dahinter steckt  war mitunter auch ein Bereichsthema.

Nicht zu vergessen ist die Tatsache dass der Amateurfunk schon mehrfach bei besonderen Ereignissen oder Katastrophen zur Rettung von Menschenleben maßgeblich beigetragen hat.

So sei zu erwähnen dass bei der Lawinenkatastrophe von Galtür 1999 die Kommunikation  zu dem von der Außenwelt abgeschnittenen Bergdorf wegen des teils zerstörten und überlasteten Telefonnetzes  via Kurzwelle möglich gemacht wurde. Ansprechpartner dort war der Arzt und Funkamateur Walter Köck.

Ein zweites Beispiel die die Wichtigkeit des Amateurfunks unterstreicht ist der Untergang der weltbekannten HMS Bounty 2012, rund 200 Kilometer vor der Küste von North Carolina. Die US Coast Guard rettet 14 Personen im Hurrikan Sandy von der HMS Bounty welche aufgrund des Hurrikans sank. Eine letzte Winlink Notmail des Kapitäns vom Schiff lief überRMS Pactor“ (eine Betriebsart des Amateurfunks) in Virginia Beach und via Internet über Wien zur Coast Guard in den USA welche daraufhin die 14 Personen in spektakulärer Weise aus den Fluten rettete! Warum die Notrufe über Satellitentelefon und im Maritime Mobile Netz nicht durchkamen, wird noch zu klären sein.

Dieser Informationsabend war gleichzeitig die Startveranstaltung des Amateurfunkkurses
welcher am Samstag, 02 Februar 2013 um 16.00 Uhr
im Gasthaus Mayer, Geiersberg startet.

  • tn_DSC_0002